news

Aufbewahrung Parmigiano Reggiano

Dietmar Spriwald

Aufbewahrung

Echter Parmigiano-Reggiano ist ein sehr robuster Käse. Er verliert jedoch nach dem Aufbrechen unter Lufteinfluss und UV-Strahlen an Geschmack. Die flüchtigen Aromastoffe verschwinden relativ zügig.
Wir lassen unseren Parmesan daher in eine sehr hochwertige Kunststofffolie einschweißen. Obwohl transparent, lässt sie weder Sauerstoff noch UV Strahlen durch. Frisch Vakuum verschweißter Parmesan bleibt daher nicht nur mehrere Monate haltbar - er behält auch seinen Geschmack!

Grundsätzlich sollte man Parmigiano-Reggiano im Kühlschrank aufbewahren. Obwohl er eingeschweißt in unsere Folie auch längere Zeit ungekühlt durchhält (in einem Selbstversuch hat ein eingeschweißtes Stück einmal locker 2 Wochen in einem Auto unter italienischer Sonne geschafft).
Nachdem die Packung unseres Parmesans geöffnet wurde, steckt man das angebrochene Stück wieder so gut es geht in die Folie und dann: jetzt kommt der alte Trick der Italiener - in ein Küchentuch aus Baumwolle einwickeln
Und wieder ab in den Kühlschrank.
So ist er gut vor dem Austrocknen geschützt und das Aroma bleibt länger erhalten. 

Zur Not klappt das Einwickeln in ein Baumwolltuch auch ohne Folie. Aber wenn man die gute Folie schon hat, sollte man sie auch nutzen.

Echter Parmigiano-Reggiano bleibt so wochenlang haltbar. Dennoch: das Aroma nimmt nimmt mit der Zeit ab. Wir würden empfehlen, den Parmesan nach einer, spätestens 2 Wochen verbraucht zu haben. Aber wer braucht bei einem guten Parmigiano-Reggiano schon so lange...