news

Warum wird Olivenöl Extra Vergine im Kühlschrank fest

Dietmar Spriwald

Warum wird Olivenöl Extra Vergine im Kühlschrank flockig bzw. geleeartig?

Das Olivenöl Extra Vergine bei Kühlung zuerst ausflockt und dann geliert ist ein völlig normaler Vorgang und hat nichts mit einer minderen Qualität zu tun. Das Olivenöl verdirbt dadurch auch nicht. Grund dafür ist der hohe Anteil mehrfach ungesättigter Fettsäuren im Olivenöl Extra Vergine. Schon bei ca. 17°C beginnt der Vorgang der Verfestigung. Zunächst bilden sich Flocken, dann leichte Schlieren und wenn die Temperatur noch weiter absinkt hat man Olivenölgelee in der Flasche. Das sieht dann aus, als wäre das Öl eingefroren. Wird das Olivenöl wieder warm, läuft der gesamte Prozess rückwärts ab und das Öl verflüssigt sich. An Qualität verliert das Olivenöl dadurch nicht.

Gutes Bio Olivenöl Extra Vergine sollte man kühl, dunkel und immer mit verschlossener Flasche aufbewahren. Das erhält die Qualität über einen langen Zeitraum. Lieber etwas zu kühl als zu warm.